Bibelübersetzung, Bibelauslegung, Wirkungsgeschichte der Bibel, Jonahweg

Heinz Stroh

Mag. theol., em. Leiter des Bildungshauses in Deutschfeistritz, verheiratet mit Ulrike, Initiatorin der Licht-Klause, engagiert für Bibelauslegung und Bibelaneignung. Bewährung der Spiritualität in der Verantwortung für die Weltgestaltung

Es ist einfach faszinierend, in der Bibel gemeinsam die Schichten zu entdecken, in denen Weisheit oder Glaubenskunde, Trost und Schuldeinsicht darauf warten, dass sie aufgegriffen werden und unserem Leben Freiheit und Tiefe zurückgeben. Das Interesse, die Bibel zu studieren, verbindet Menschen aller christlichen Konfessionen immer mehr, brauchen wir doch, verunsichert durch die andauernde Krise, eine gut fundierte, Gemeinschaft aufbauende Lebensordnung.

1518: Luther vor dem REICHSTAG ZU AUGSBURG

Die Reihe 500 Jahre Reformation wird fortgesetzt

Zwei Gesprächsabende mit Mag. Heinz Stroh:

Wieder werden uns Briefe von Martin Luther beschäftigen, Glaubenseinsichten und der ausführliche Bericht über den Reichstag zu Augsburg im Sommer 1518, wo Luther durch Kardinal Cajetan zum Widerruf genötigt wurde. Es geht um Disputieren und Bekennen, um Absichten und Fügungen, um den Hintergrund der Verhandlungen zwischen Rom und Wittenberg, um den Streit um die Wahrheit.

Termin
Freitag, 15. Juni und Freitag, 22. Juni 2018,  Beginn: 19 Uhr

Kostenbeitrag
€ 5.00

Jonahweg – Begehungen mit Heinz Stroh

Mit zehn im Freien aufgestellten gläsernen Bildtafeln führt der Jonahweg hinauf zur Licht-Klause. Sie laden ein, sich mit der Botschaft des Propheten Jonah zu beschäftigen. Es sind Reproduktionen von schwarz-weiß Bildern namhafter Künstler des 20. Jahrhunderts, in Glas und Farben von Raphael Seitz neu zur Geltung gebracht.

Jeder kennt ihn: Jonah, den vom unheimlichen Fisch verschlungenen und wieder ausgespienen, grantigen Prophet, der vor Gott flieht und in tiefer Umkehr lernen muss, Gottes Gnade seinen Feinden zu gönnen, damit Frieden werden kann.

Führungen für Einzelpersonen oder Gruppen nach Vereinbarung.

Treffpunkt am Parkplatz unterhalb der Licht-Klause.
Anschließend ist Zeit zum Nachspüren in der Licht-Klause.

Am schönsten leuchten die Bilder im Sonnenschein.
Geheimtip: Fotoapparat mitnehmen!

Heinz Stroh, der Initiator des Jonahweges, ist gerne bereit, Besucher oder auch Gruppen auf diesem Weg zu begleiten und von den Bildgeschichten und den Bibeltexten zu erzählen.

Kostenbeitrag
freiwillige Spende für die Licht-Klause

Telefonische Anmeldung
03127 42566

Die Reihe:  Musik entspannt  hören, verstehen und genießen wird fortgesetzt mit einer CD:

Peter Bichsel – Meditation zur Credomesse von Wolfgang Amadeus Mozart.

Bichsels Meditation zu Mozarts Credo-Messe kreist um die Themen Erfolg und Erfolglosigkeit, Fleiß und Pflicht, Anständigkeit und Karriere.

Bichsels rhetorische Frage: Möchten Sie Mozart gewesen sein?  schließt einen Katalog von unbequemen Antworten ein. Alles in allem sind sie ein Aufruf zur Wachsamkeit – vergnüglich, besinnliches Hören.

Einführung: Josef Kirchengast
Pensionist und Musikliebhaber und Freund der Licht-Klause

Termin
Sonntag, 18.März, Beginn: 17 Uhr

Kostenbeitrag
€ 10.00