Moritz Stroh

Mag. Moritz Stroh, unterrichtet Kommunikationspädagogik und Evangelische Religion an Wiener AHS und BMHS,
Lehrauftrag „Rhetorische Kommunikation“ an der Universität Wien

Eine Welt, die immer mehr zu Gewalt neigt, benötigt Orte der Begegnung auf Augenhöhe.
Begegnung der Religionen, Kulturen und Lebensgeschichten von Menschen, die miteinander vernetzt in Beziehung stehen.
Achtsame und respektvolle Kommunikation mit sich und anderen fördert das Verständnis für das Bekannte und das Unbekannte. Stille und Schweigen sind dazu innere Quellen, um wachsam etwas zur gemeinsamen Sache machen zu können im Bereich interreligiöser Begegnung und interkultureller Kommunikation.

Email:


Vom Umgang mit der Zeit: Erfahrungsaustausch von Menschen im Ehrenamt und Interessierte

Wochenendseminar mit Gabriele Schandl und Moritz Stroh

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“. (Offb. 21,6)

Menschen, die ehrenamtlich engagiert sind, haben viele Aufgaben. Oft ist es nicht leicht, die Balance von Familie, Beziehungen und Beruf zu finden. Dieses Wochenende möchte dazu beitragen, dieses Gleichgewicht zu entdecken und/oder neu zu beleben. Die Licht-Klause als eine Oase der Stille, des Gespräches und der Erholung in der Natur ist dafür ein guter Platz. Zielgruppe sind ehrenamtlich Engagierte in Kirchengemeinden und NGOs sowie Interessierte. Die Seminarstruktur ist offen und ergibt sich „auf der Suche nach lebendigem Wasser“ im Miteinander von Schweigen, Sprechen und Austausch.

Seminarleitung
Moritz Stroh, Wien, Lehrer an AHS/BHS, Theologe und Kommunikationspädagoge
Gabriele Schandl, Pöttelsdorf, Kuratorin der Evang. Pfarrgemeinde ebendort

Termin
Freitag, 20. April, 18 Uhr bis Sonntag, 22. April, 12 Uhr

Tagungskostenbeitrag
€ 100,00
Diese Seminarpauschale enthält die Verpflegungskosten vor Ort / excl. Nächtigung und Frühstück – Reduktion auf Anfrage möglich.

Übernachtungsempfehlung
Kulturpension Feuerlöscher – Prenningsgarten: http://www.prenningsgarten.at